Ökumenische Meditationsgruppe - von zu Hause

Meditationsschüssel<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirche-gossau-flawil.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>7</div><div class='bid' style='display:none;'>7417</div><div class='usr' style='display:none;'>4</div>
Do. 18.03.2021, 20.00 Uhr
Von zu Hause
Rosi hat folgende Texte von Pierre Stutz ausgewählt:

Einatmend
verweile ich mit einem Symbol,
um hineinwachsen zu können
in dieses Eingebundensein,
in eine jahrhundertelange Weggefährtenschaft,
in der Aufbruch und Beheimatung erfahrbar ist.

Ausatmend
löse ich mich vom alten Ort,
von Beziehungen;
vertrauend auf die bleibende Verbundenheit,
sogar über den Tod hinaus,
die täglich genährt wird
im Pflegen eines achtsamen Lebensstils.

Und als Segen:

Gesegnet sei
dein Geniessen der Fülle des Lebens,
damit du immer mehr Ja sagen kannst
zu deinen Grenzen und deiner Endlichkeit.

Gesegnet sei
deine Verletzlichkeit und Zerbrechlichkeit,
damit du ein einfühlsamer Mensch bleibst,
der auch in dunklen Stunden Hoffnungsfunken erahnt.

Gesegnet sei
deine Annahme von Gegensätzen in dir,
damit du toleranter wirst
und die Angst von dem Fremden verlierst.

Gesegnet sei
dein Klagen und Weinen,
damit dein Mitgefühl Kreise ziehen kann
und echten Trost spendet.
Kontakt: Emanuel Kummer, St. Otmarstrasse 10, 9204 Andwil