Taufe
Es gibt noch Wunder.
Oder vielleicht müssten wir sagen, es gibt noch Wunderbares. Dazu gehört sicher die Geburt eines Kindes und das Menschsein an sich.

Im Taufgottesdienst erinnern wir uns an dieses Wunder. Und weil wir glauben, dass Gott zu jedem Menschen längst Ja gesagt hat, bevor Eltern von ihrem Kind wussten, deshalb taufen wir auch Kinder. Vom ersten Augenblick unseres Seins sind wir von Gottes Liebe umgeben.

Diese Verbindung zu Gott kann uns weiter durchs Leben geleiten und uns Orientierung geben. Deshalb verpflichtet uns die Taufe auch. Eltern, Taufzeugen und Gemeinde übernehmen die Verantwortung, dem Kind den christlichen Glauben zu zeigen, ihm seine Schätze zu öffnen und die Traditionen verständlich zu machen. Vor allem die Eltern sind da gefordert, deshalb sollte auch ein Elternteil Mitglied unserer Kirche sein. Wir unterstützen sie dabei mit verschiedenen, dem Alter entsprechenden Angeboten: Fiire mit de Chline, Kindergottesdienst, Jojo, Sommerlager, Schülergottesdienste, Unterricht...
Taufzeugen
Die Paten sind die Zeugen der Taufe. Sie unterstützen die Eltern durch ihre persönliche Begleitung. Für die Taufe als christliche Handlung ist es notwendig, dass zumindest ein Pate einer christlichen Konfession angehört.
Taufgespräch
Vor der Taufe findet ein Gespräch statt. Gerne kommen die Pfarrpersonen bei den Eltern vorbei oder empfangen sie im Haldenbüel. Nach der Anmeldung zur Taufe via Sekretariat, meldet sich die zuständige Pfarrperson bei den Eltern.
Taufgottesdienst
Die Taufe findet in der Regel im Sonntagsgottesdienst um 9.40 Uhr statt. Feste Taufsonntage gibt es in unserer Gemeinde nicht. Nach Absprache ist auch eine Taufe im Anschluss an den Sonntagsgottesdienst um 11.00 Uhr möglich. Der Ablauf des Gottesdienstes wird am Taufgespräch besprochen.
Taufsprüche
Hier finden Sie eine gute Auswahl von schönen Taufsprüchen:
» Taufsprüche